Skip to main content

Willkommen auf Kalendarium24.de!

Adventskalender als Geschenk für Kunden, Interessenten und Freunde. Spaß bei Jung und Alt in der vorweihnachtlichen Zeit

Adventskalender: Ursprung, Entstehung, Marketinginstrument

Ein Adventskalender ist ein vielfach einsetzbares Geschenk für Kunden, Interessenten, Freunde und für die ganze Familie. Der passende Kalender bereitet bei Jung und Alt viel Freude. Das Angebot ist äußerst vielfältig und ist fast für jeden Geschmack und Zweck verfügbar. Was als christlicher Gedanke anfing, hat sich längst zu einem großen kommerziellen Erfolg entwickelt.

Inhalt

Woher kommt der Adventskalender?

Der klassische Adventskalender blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. Seit über 100 Jahren steht er für die vorweihnachtliche Vorfreude. Hinter den meist 24 Türchen versteckt sich jeden Tag eine nette Überraschung. Gab es in den Anfängen nur den klassischen Adventskalender mit 24 Leckereien, gibt es heute die unterschiedlichsten Ausprägungen. Fast jede bekannte Marke bringt heute den eigenen Adventskalender heraus. Dabei reicht das Spanne vom einfachen und günstigen Kalender bis hin zu einer kostspieligen Variante.

advent-band-blau

Interessanterweise hatte der heute Adventskalender seinen Ursprung im deutschsprachigem Raum. Anfang des 19. Jahrhunderts gab es viele vergleichbare Ideen, die schließlich zum heutigen Adventskalender führten. In dieser Zeit führte verstärkt die evangelische und katholische Kirche in ihren Gemeinden regelmäßige Andachten zum Advent durch, um auf das nahende Weihnachtsfest einzustimmen. Auch in den Familien wurde in der vorweihnachtlichen Zeit verstärkt aus der Bibel gelesen und weihnachtliche Lieder gesungen.

Um auch den Kindern diesen christlichen Gedanken näher zu bringen, suchten Eltern nach einer Möglichkeit, dem Nachwuchs den christlichen Gedanken näher zu bringen. Zu abstrakt war der kirchliche Gedanke hinter dem Weihnachtsfest. Also suchte man nach einer Chance, dies auch für Kinder besser begreifbar zu machen.

Weihnachtsmotive, Himmelsleiter als Vorform zum Adventskalender

So fing man an, im heimischen Umfeld kleine weihnachtliche Motive aufzuhängen. Zudem fing die Familien, die letzten 24 Tage vor dem eigentlichen Weihnachtsfest zu zählen. Somit war die erste Idee zum Adventskalender geboren. Es folgten selbst hergestellte Gestelle, an denen man Sterne und Bilder aufhängte. Zudem wurden Kerzen aufgehängt. Somit ist die Entstehung des Adventskalenders auch eng mit dem Adventskranz verbunden.

So entstanden in den verschiedenen Regionen unterschiedliche Varianten des Adventskalenders. So durften beispielsweise in manchen katholischen Gegenden jeden Tag Halme und Federn in die Krippe legen. In der Schweiz und in Österreich entstand eine Vorform des Adventskalenders in Form einer Himmelsleiter. Auch spezielle Kerzen entstanden, die jeden Tag ein Stück abgebrannt wurden.

Adventskalender und die Buddenbrooks

Thomas Mann erwähnt in seinem Roman Buddenbrooks eine vorweihnachtliche Szenerie im Jahr 1869, wie der kleine Hanno „das Nahen der unvergleichlichen Zeit“ auf einem von der Kinderfrau angefertigten Abreißkalender verfolgt. „Unter solchen Umständen kam diesmal das Weihnachtsfest heran, und der kleine Johann verfolgte mit Hilfe des Adventskalenders, den Ida ihm angefertigt und auf dessen letztem Blatte ein Tannenbaum gezeichnet war, pochenden Herzens das Nahen der unvergleichlichen Zeit.“

Quelle: Wikipedia / Thomas Mann: Die Buddenbrooks

Adventskalender als Zählhilfe

In der Folge entwickelte sich die ersten Adventskalender zu speziellen Weihnachtsuhren, die die Tage vor dem Weihnachtsfest zählten. Diese wurden meist in den Familien gebaut und waren mit Bibelversen, Abbildungen und weihnachtlichen Verzierungen geschmückt. Einige Exemplare existieren noch heute.

advent

Um die Jahrhundertwende tauchten dann die ersten gedruckten Adventskalender bzw. Adventsuhren auf. Häufig wird hier der Verlag der Evangelischen Buchhandlung Friedrich Tümpler in Hamburg genannt, der wohl den ersten, heute bekannten Druck veröffentlichte. Etwas später veröffentliche der Münchner Verleger Gerhard Lang einen gedruckten Kalender mit dem Titel Im Lande des Christkinds. Dieser bestand auf 24 einzelnen Bildern zum Heraustrennen. Die Kinder durften dann jeden Tag ein Bild ausschneiden. Ein Jahr später veröffentlichte das Stuttgarter Neue Tagblatt den ersten Adventskalender als Zeitungsbeilage und Geschenk. (Quelle: Wikipedia).

In den Anfängen beschränkten sich die ersten Exemplare auf reine kunstvolle Drucke, bei denen einzelne Blätter abgerissen werden mussten. Jahre später folgten dann die ersten Adventskalender, wie man sie heute noch kennt. Adventskalender gefüllt mit 24 Schokoladenstücken. Damit startete der Erfolgsweg des heutigen Adventskalenders, der bereits damals mit einem Bild hinterlegt wurde. Seitdem existieren unzählige Varianten des Adventskalenders.

In der Nachkriegszeit kamen dann die ersten mit Süßigkeit gefüllten Adventskalender auf den Markt, wie sie auch heute in jedem Supermarkt zu finden sind. Randvoll mit Schokoladentäfelchen und entsprechenden Weihnachtsmotiven gibt es heute unzählige Adventskalender.

Der Adventskalender als Marketingaktion

Alle großen Weltmarken haben die Weihnachtszeit als verkaufsstarke Zeit für sich entdeckt. In vielen Bereichen der Wirtschaft bedient man sich diesem Instrument, um in der vorweihnachtlichen Zeit den Verkauf für die unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen anzukurbeln. Was liegt dabei näher, auch die vorweihnachtliche Zeit als Shoppingphase zu nutzen. Da kommt der Adventskalender gerade recht.

So hat der handelsübliche Adventskalender längst den christlichen Gedanken von Weihnachten hinter sich gelassen. Selbst in nicht-christlichen Ländern findet man vergleichbare Kalender in den Regalen. Noch immer sind Kinder die eigentliche Zielgruppe für die angebotenen Adventskalender. Mit den unterschiedlichsten Motiven und hinter den typischen Türchen warten viele kleine Überraschungen für die Jüngsten.

Der hochwertige Adventskalender

Längst haben findige Anbieter die Idee des Adventskalenders als interessante Geschenkidee entdeckt. Dabei gehen die hochwertigen Angebote weit über den einfachen Kalender hinaus. Diese hochwertigen Adventskalender sind mit hochwertigen Produkten und Ideen gefüllt, die somit auch ihren Preis haben. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. So ist ein qualitativ hochwertiger Kalender durchaus als Werbegeschenk für einen Mitarbeiter oder Geschäftspartner denkbar. Selbstverständlich kann ein vorweihnachtlicher Kalender auch als Geschenk dienen, der dann an Heiligabend in einer besonders großen Überraschung gipfelt. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

In den letzten Jahren haben sich immer stärker spezielle Themen Adventskalender durchgesetzt, die für einen Personenkreis entwickelt worden, die über eine besondere Vorliebe oder ein Hobby schwärmen. Hier einige Beispiele:

Adventskalender für Tee-Fans

ProduktBezeichnungEigenschaftenBesonderheitenZum Angebot
Tee-Adventskalender & Degustationsbox "Teereise"24 verschiedene exklusive lose Tees in erstklassiger QualitätEine Reise durch die Welt des Tees in 24 Stationen!
Japan-Adventskalender mit Matcha12x Matcha / 4x Tee-Pyramide / 5x Tee lose verpackt / 3x SnacksGroßer Kalender 50x35 cm mit hochwertiger goldfarbiger Prägung
Hallingers Adventskalender TeekalenderTeekalender Tee Advent 24, white Set/Mix 24x Miniglas in Deluxe-Box, 1er Pack (1 x 240 g)Feinster Gourmet Tee von Hallingers in kleinen Gläschen Hand-abgefüllt
Tee-Adventskalender mit GravurAdventskalender mit 24 Schubladen mit verschiedenen Weihnachtsmotiven, jeweils gefüllt mit 1 kuvertierten Pyramidenbeutel Tee in unterschiedlichen Sorten, zusätzlich 4 Honigsticks. Koffeinfreie Tees, für Kinder geeignet. Schönes Geschenk zum Advent mit Ihrer Personalisierung
Hallingers Tee ADVENT Adventskalender Feinster Gourmet-Tee von Hallingers in 24 kleinen Gläschen Hand-abgefüllt (je 30 ml Volumen)Verpackungs-Designs von Hallingers sind international ausgezeichnet
TEE-Adventskalenderfeines Fedrigoni-Papier, Glas und Außenformat: ca. 320 x 225 x 44mm; Gewicht ca. 1,8 Kg24 Teespezialitäten samt Beschreibung, Aufkleberbogen mit den Namen der Teesorten
Vegan & BIO Adventskalender24 feine vegane Überraschungen in einem großen XL Kalenderz.B. Tee, Matcha, Schokolade, Öl, Vegane Mayo, Sprossen ...
Quelle: Amazon.de

Adventskalender für Kochfans

ProduktBezeichnungEigenschaftenBesonderheitenZum Angebot
Huber-Kölle Gewürz-AdventskalenderEnthält klassische Gewürze wie Pfeffer, Oregano, Basilikum, Knoblauch-Granulat oder Petersilie
Adventskalender mit 24 edlen GewürzenEdle Gewürze verpackt in 24 nachfüllbaren GläsernHinter jeder Tür auch ein zum jeweiligen Gewürz passendes Informationsblatt und Rezeptvorschläge
Hallingers Design-Deluxebox 24 Gewürze24 exklusive Gewürz-MischungenPreisgekröntes Design (Red Dot Design Award 2013, German Design Award Special Mention 2014)

Adventskalender zum Selbstbefüllen

Immer beliebter werden auch Adventskalender, die vollständig selbst gestaltet oder zumindest befüllt werden können. Hier muss man nicht mehr auf die handelsüblichen Produkte zurückgreifen, sondern kann persönliche Dinge in den aktuellen Kalender packen. Der individuelle Kalender ist zwar deutlich zeitaufwendiger in der Erstellung, dafür ist er aber eine echte Überraschung für den Beschenkten. Wer einen Adventskalender selbst basteln möchte, sollte daher rechtzeitig von der Adventszeit beginnen.

Selbst Amazon hat diese Idee aufgegriffen und bringt selbst eine Art Bausatz heraus, der mit den unterschiedlichsten Produkten befüllt werden kann. Die eigentliche Verpackung ist dabei kostenlos, sofern man einen gewissen Bestellumfang überschreitet.

Der virtuelle Adventskalender

Mit dem Einzug des Internets tauchen nun auch die ersten Online-Adventskalender auf. Hinter den virtuellen Türen im Internet stecken verschiedene Links mit Angeboten oder interessanten Inhalten. Mit einem entsprechenden Tools kann so jeder Besitzer einer Website seinen eigenen Online-Adventskalender ins Netz stellen. Fast alle große Anbieter im Internet haben zur Weihnachtszeit eine vergleichbare Lösung online gestellt.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Adventskalender für Kinder und Erwachsene selbst basteln | kalendarium24.de 12. November 2016 um 8:25

[…] Der Adventskalender […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*