Skip to main content

Willkommen auf Kalendarium24.de!

Woher kommt der Weihnachtsmann?

Woher kommt eigentlich der Weihnachtsmann? Jedes Jahr warten die Jüngsten an Heiligenabend auf den Weihnachtsmann und dessen Geschenke, die er auf seinem Schlitten geladen hat.

Der Ursprung des Weihnachtsmanns – Woher kommt der Nikolaus?

Jeder weiß wie der Weihnachtsmann aussieht. Ein etwas fülliger, gemächlich laufender älterer Herr, dessen Gesicht von einem prachtvollen Bart geziert wird. Seine leicht rötlichen Wangen zeigen, dass er bereits seit vielen Stunden in der klirrenden Kälte mit seinem Schlitten unterwegs ist. Sein mächtiger Körper wird von einem roten Mantel mit Kapuze umschlungen, dessen Ränder weiß abgesetzt sind. Immer dabei, sein großer Sack mit Geschenken. Unverkennbar dieser Weihnachtsmann, wenn er an Heiligabend unterwegs ist.

Doch woher kommt diese Figur des Weihnachtsmanns? In grauen Urzeiten tobten noch zum Jahreswechsel finster verkleidete Figuren durch die Straßen, um die bösen Geister zu vertreiben. Hier war weit und breit kein älterer Herr in einem roten Anzug zu sehen. Dennoch sehen Gelehrte dieses Treiben als einer der Vorgänger des heute so geliebten Weihnachtsmanns.

Der eigentliche Ursprung scheint in der heutigen Türkei zu liegen. Hier lebte vor rund 300 Jahren Bischof Myra, der anscheinend auch für den Nikolaus-Brauch verantwortlich zeichnet. Der für seine guten Taten bekannte Bischof verstarb am 6. Dezember, fortan wurde ihm zu Ehren ein Fest an diesem Tag gefeiert und er wurde zum Heiligen berufen. Später durch die Reformation, die von Luther eingeleitet wurde und der die Heiligsprechung ablehnte, übernahm man zwar den Brauch, verlegte aber die Bescherung in vielen Ländern auf den 24. Dezember.

Was hat der Weihnachtsmann mit Coca Cola zu tun?

Lange Zeit sorgten dann der Nikolaus und Knecht Ruprecht für die weihnachtliche Stimmung, wobei Knecht Ruprecht stets die bestrafende Ausführung für unartige Kinder übernahm. Erst spät im 19. Jahrhundert entstand aus beiden Figuren der Weihnachtsmann. Sein typisches Aussehen bekam er später. Dazu beigetragen hat zweifelsohne der österreichische Maler Moritz von Schwind, der in seinen Zeichnungen eine Figur schuf, die dem heutigen Bild des Weihnachtsmanns sehr nahe kommt.

Somit hat der Weihnachtsmann seinen Ursprung wohl in unserem Lande. Von hier aus setzt sich die Figur über alle Konfessionen hinweg in der ganzen Welt durch. Besonders deutschstämmige Auswanderer sorgten für die entsprechende Verbreitung. Mitte des 19. Jahrhunderts tauchte dann der Begriff auch in Wörterbüchern und Liedern auf.

Doch sein endgültiges Aussehen bekam der Weihnachtsmann erst viel später. Dabei fällt immer wieder der Name Haddon Sundblom. Der schwedische Maler und Zeichner entwickelte in den 30iger Jahren für die Firma Coca Cola eine weihnachtliche Kampagne. Hier entstand genau dieses Outfit für den Weihnachtsmann, das wir heute alle im Kopf haben.

Somit ist der aktuelle Weihnachtsmann eine Co-Produktion aus einem türkischen Heiligen, einem in München beheimateten, österreichischen Maler und einem bekannten Süßgetränk, das für seine weihnachtliche Werbung einen schwedischen Zeichner beauftragte.

Schon rückt die Weihnachtszeit näher und die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk beginnt. Verzichten Sie doch auf die klassischen Geschenke. Wie wäre es in diesem Jahr mit einem Gutschein inkl. einem weichen Teddybären?

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*