Skip to main content

Willkommen auf Kalendarium24.de!

Brückentage 2020 – Verdoppeln Sie doch einfach ihre Urlaubszeit

Haben Sie schon ihre Brückentage für das nächste Jahr geplant? Auch das kommende Jahr 2020 bietet eine Fülle von Brückentagen. Wer hier geschickt die zusätzlichen Urlaubstage platziert, kann auch 2020 seine Urlaubszeit fast verdoppeln. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den eigenen Urlaub optimal verlängern.

Brückentage 2020 – diese Tage sollten Sie unbedingt nutzen

Brückentage 2020

Grundsätzlich hat man immer zu wenig Urlaub im laufenden Jahr. Zudem ist es stets ärgerlich, wie andere Kollegen ihre Ferien geschickt durch das Ausnutzen von sogenannten Brückentagen verlängern. Wer allerdings selbst davon profitieren möchte, sollte bereits jetzt mit der Planung beginnen.

Wer also mehrere Kurzreisen im Jahr 2020 anstrebt, sollte unbedingt das Phänomen der Brückentage für sich nutzen. So können Sie mit nur wenigen Urlaubstagen die freie Zeit im kommenden Jahr deutlich verlängern. Wer diese Tage rechtzeitig nutzt, kann nach unserer Rechnung mit rund 22 Urlaubstagen über 50 freie Tage 2020 genießen. Teilweise sind damit auch längere Ferien am Stück möglich. Hier finden Sie einige Termine, die Sie mit den dazugehörigen Brückentagen optimal ausnutzen können.

Das erste Halbjahr mit den gesetzlichen Feiertagen

Bereits im ersten Halbjahr des kommenden Jahres 2020 lassen sich einige Brückentage sinnvoll platzieren.

Neujahr

Der 1. Januar (Neujahr) fällt erfreulicherweise gleich auf einen Mittwoch. Mit zwei Urlaubstagen beginnen Sie gleich die erste Woche des Jahres mit Urlaub, sofern Sie im alten Jahr die beiden letzten Tage ebenfalls frei haben. Wer zudem in Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen-Anhalt lebt, kann noch den darauffolgenden Montag (6. Januar) ebenfalls frei nehmen. In diesen Bundesländern ist dieser Tag (Heilige Drei Könige) ein gesetzlicher Feiertag.

Ostern

Die nächste Chance für die Platzierung von Brückentagen ergibt sich erfahrungsgemäß zu Ostern. Dabei fällt Karfreitag auf den 10. April 2020. Wer die vier Tage vor Ostern als Urlaub einträgt, kann die gesamte Woche in die Ferien fahren. Zumal auch Ostermontag (13. April) ebenfalls ein gesetzlicher Feiertag ist. Wer einen längeren Urlaub über Ostern plant, kann mit insgesamt 8 Urlaubstagen gleich zwei Woche zur Erholung einplanen (vom 06. April bis zum 17. April).

Tag der Arbeit

Auch 2020 ist der Tag der Arbeit (1. Mail 2020) als gesetzlicher Feiertag ausgewiesen. Erfreulicherweise fällt dieser auf einen Freitag. Mit vier Urlaubstagen können Sie insgesamt an 9 Tagen die Beine hochlegen. Perfekt für etwas Entspannung.

Christi Himmelfahrt

Bekanntlich wird Himmelfahrt immer 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Entsprechend fällt Christi Himmelfahrt (21. Mai 2020) auf einen Donnerstag. Damit können Sie nur mit einem Urlaubtag ein verlängertes Wochenende mit insgesamt vier Tagen feiern. Alternativ können Sie natürlich auch mit 4 Tagen die gesamte Woche von der Arbeit fernbleiben.

Pfingsten

Genau 49 Tage nach Ostern ist Pfingsten. Entsprechend ist am 1. Juni 2019 (Pfingstmontag) ebenfalls frei, da es sich ebenfalls um einen gesetzlichen Feiertag handelt. Auch hier genügen 4 Urlaubstage, um die gesamte Woche frei zu haben. Also eine erneute Gelegenheit, um einen Kurzurlaub zu starten.

Fazit: Das Halbjahr 2020 ist erreicht

Das Jahr 2020 ist hervorragend geeignet mit den entsprechenden Brückentage viele zusätzliche Urlaubstage zu planen. Wer von Januar bis Juni 2020 alle zur Verfügung stehenden Brückentage nutzen kann, hat mit insgesamt 15 Urlaubstagen rund 37 frei Tage auf seinem Ferienkonto. Eine ausgezeichnete Halbjahresbilanz. Wer zudem noch in Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen-Anhalt wohnt, kann sogar noch einen weiteren freien Tag verbuchen. Doch auch die zweite Jahreshälfte bietet bis Ende Dezember 2020 ebenfalls noch viele Gelegenheiten, um der Arbeit fern zu bleiben. Allerdings gibt es in der Zeit von Juli bis Dezember deutlich weniger gesetzliche Feiertage.

Tag der Deutschen Einheit

Insgesamt müssen fast vier Monate vergehen (gezählt von dem Pfingstfest), bis der nächste Feiertag ansteht. Am 3. Oktober 2020 ist es dann endlich soweit: Tag der Deutschen Einheit. Leider fällt dieser Feiertag auf einen Samstag. Daher bietet dieser Tag keinen wirklichen Brückentag. Nur Arbeitnehmer, die sonst auch am Samstag arbeiten, können diesen Feiertag wirklich genießen.

Die Weihnachtsfeiertage und Neujahr

Die nächsten Brückentage können anschließend erst wieder zu Weihnachten genutzt werden. Diese Zeitspanne beträgt rund 3 Monate. 2019 konnte die arbeitende Bevölkerung noch jubeln, da beide Weihnachtsfeiertage auf normale Werktage fielen. So viel Glück gibt es 2020 leider nicht. Hier liegen der 25. und 26. Dezember 2020 auf einem Freitag und Samstag. Dennoch genügen in der Regel drei bis vier Urlaubstage für die Weihnachtswoche, um das Fest ausgiebig im Urlaub zu verbringen. Immerhin bedeutet dies mit den Wochenenden 9 Tage frei. Weiterhin ist der Heiligabend kein gesetzlicher Feiertag in diesem Lande. Meist musst allerdings nur einen halben Tag gearbeitet werden, außer wenn Sie als Weihnachtsmann unterwegs sind.

Auch die anschließende Woche bietet eine gute Gelegenheit, um den notwendigen Weihnachtsurlaub auszuweiten. 2021 fällt Neujahr auf einen Freitag, somit können Sie die Woche davor ebenfalls Urlaub buchen, sofern Sie noch weitere Urlaubstage haben. Mit ausreichend Urlaub können Sie vom 25. Dezember 2020 bis zum 4. Januar 2021 frei nehmen. Auch hier gilt: Silvester (31. Dezember 2020) ist ebenfalls kein gesetzlicher Feiertag. Wer also vor und nach Weihnachten meist 7 Urlaubstage investiert, bekommt dafür immerhin 16 Tage zur Entspannung.

Brückentage 2020: Die Bilanz des Jahres

Insgesamt ist das kommende Jahr 2020 äußerst arbeitnehmerfreundlich. Immer genügen 22 Urlaubstage, um 53 Tage ohne Arbeit zu verbringen. In einigen Bundesländern können Sie sogar noch einen weiteren freien Tag genießen. Viele Angestellte haben sogar 30 und mehr Urlaubstage. Mit den übrigen Urlaubstagen können Sie einen weiteren Urlaub planen.

Doch es gibt noch weitere Chancen, den eigenen Urlaub auszuweiten. So gibt es in einzelnen Bundesländern noch weitere Feiertage, die der arbeitenden Bevölkerung zugutekommt.

Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus

Wer in der Hauptstadt Berlin wohnt, kann sich über einen zusätzlichen freien Tag am 8. Mai 2020 freuen. An diesem Tag wird nur in Berlin der 75. Jahrestage der Befreiung vom Nationalsozialismus mit einem zusätzlichen Feiertag gefeiert. Dieser Feiertag fällt auf einen Freitag. Somit genügen auch hier 4 Urlaubstage, um in der Hauptstadt für eine Woche auszuspannen. Rechnet man die Wochenenden hinzu, sind dies neun freie Tage für die Berliner.

Fronleichnam

In insgesamt sechs Bundesländern können sich die Bürger über einen weiteren Feiertag am 11. Juni 2020 freuen. Fronleichnam gilt in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen als gesetzlicher Feiertag, der 2020 auf einen Donnerstag fällt. Somit bietet sich der anschließende Freitag als Brückentag an. Mit einem Urlaubstag gibt es vier freie Tage zu Fronleichnam

Buß- und Bettag

Buß- und Bettag findet am 18. November 2020 statt, allerdings gilt der Termin nur in Sachsen als gesetzlicher Feiertag. Sehr ärgerlich für die anderen Bundesländer, da der Tag auf einen Mittwoch fällt. Also wer in Sachsen lebt, sollte unbedingt die Brückentage nutzen und einen Kurzurlaub einlegen. Wer sogar vier Urlaubstage investiert, bekommt immerhin neun Tage zum Ausspannen.

Alle Feiertage, die 2020 nur in einzelnen Bundesländern gelten

Hier nochmals zur Übersicht alle Feiertage, die nur in einzelnen Bundesländern ihre Gültigkeit haben:

  • Januar 2020 (Montag): Heilige Drei Könige in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt
  • März 2020 (Sonntag): Frauentag in Berlin
  • Mai 2020 (Freitag): Befreiung vom Nationalsozialismus 75. Jahrestag in Berlin
  • Juni 2020 (Donnerstag): Fronleichnam in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
  • August 2020 (Samstag): Mariä Himmelfahrt in Bayern und Saarland
  • September 2020 (Sonntag): Weltkindertag in Thüringen
  • Oktober 2020 (Samstag): Reformationstag in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen
  • November 2020 (Sonntag): Allerheiligen in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
  • November 2020 (Mittwoch): Buß- und Bettag in Sachsen

Ähnliche Beiträge



Kommentare

Rechtzeitig planen – Jetzt benötigen Sie den passenden Kalender 2020 – kalendarium24.de 18. September 2019 um 13:00

[…] sogenannten Brückentage für die eigene Planung berücksichtigen. Mit ihnen können Sie 2020 ihre Urlaubstage mit der optimalen Platzierung fast verdoppeln. Was müssen Sie also tun? Wie finden Sie die passenden Brückentage für das kommende Jahr […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*